Höhepunkte des Gemeindelebens

Kinder Sommerfest

Willkommen auf der Internetseite des Pfarrbereiches Aken/Elbe und Saale-Elbe-Winkel

Herzlich willkommen auf den Seiten der beiden Kirchgemeindeverbände Aken und Saale-Elbe-Winkel. Die beiden Bereiche bilden seit 2010 einen gemeinsamen Pfarrbereich. Umgeben von der anhaltischen Landeskirche, sowie von Elbe und Saale, bilden sie die östliche Spitze des Kirchenkreises Egeln, innerhalb der Evangelischen Kirche von Mitteldeutschland.

Wir laden Sie herzlich ein, sich über das vielfältige Leben in unseren einzelnen Kirchengemeinden zu informieren freuen uns, wenn Sie dabei etwas finden, dass Sie einlädt auch einmal persönlich bei uns vorbei zu schauen.

IM MOMENT BEFINDET SICH UNSERE INTERNETSEITE IN EINER UMFASSENDEN ERNEUERUNG; WENN ALSO HIER UND DA NOCH ETWAS FEHLT, BITTE GEDULD WIR ARBEITEN DRAN; FÜR HINWEISE SIND WIR IM ÜBRIGEN DANKBAR

 

Angedacht

Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohlmachen

Psalm 37, 5

Kennen Sie diese Tage, an denen sie früh am Morgen schon ahnen: „Heute wird´s nicht so ein toller Tag.“

Man fühlt sich nicht erfrischt vom Schlaf. Kaffee, Frühstück und Zeitung bessern die Stimmung kaum, und also schleppt man sich eher zu den vor einem liegenden Aufgaben, als sie mit Freude und Erwartung anzugehen.

Noch fahre ich mehrmals in der Woche zwischen Aken und Rosenburg hin und her. Und an einem Tag, wie dem oben beschriebenen, ist das Foto auf der Titelseite entstanden. Der Himmel passend zur Stimmung grauschwarz verhangen, doch mit einem Mal ein Aufreißen der Wolken,

und die Strahlen der Morgensonne zeigen sich als leuchtende Erscheinung am Horizont vor mir. Ich halte an, steige aus, um ein Foto zu machen, will gerade wieder einsteigen, da sehe ich es: Rosenburg, aus dem ich gerade komme, ist ins Licht getaucht und liegt wie eine Verheißung hinter mir.

Und mein Gesicht hellt sich auf, weil ich diesen Moment persönlich nehme. Gott schickt mir diesen Sonnenstrahl am Horizont voraus und die erleuchtete Stadt im Rücken, um mich Lächeln zu machen.

Lächeln, weil er mich daran erinnert wieviel „Licht“ mir den Rücken stärkt. Ich habe eine Heimat, Menschen, die mich lieben, achten und wertschätzen. Eine Arbeit, die mir an den meisten Tagen Freude und Erfüllung beschert. Ich bin gesund, auch wenn es hier und da besser gehen könnte.

Der Beter des 37. Psalms spricht seine Selbstermunterung mit Blick auf die Menschen, denen es bedeutend besser geht als ihm, selbst. Doch dieser Neid ist mir fremd, dafür geht es mir zu gut.

Doch was ich gut kenne, ist das Gefühl, selber dafür sorgen zu müssen, dass alles wohl gelingt.

Der Blick zurück, auf die Sonnenstunden des eigenen Lebens und  mehr noch auf die Stunden, in denen nach trüben und verhangenen Tagen das Licht und das Lebensglück sich neue Bahn brachen, hilft mir, die Hoffnung zu behalten.

Die Hoffnung, dass Gott mir auch in Zukunft mit seinem Wort und Geist so zur Seite steht, dass alles Trübe und Dunkle sich am Ende in Licht verwandeln wird. Dabei bleibe ich unsicher, ob diese Hoffnung in mir einmal so stark sein wird, dass ich wage, das letzte Wort auch getrennt zu schreiben: „ER, Gott wird´s wohl machen.“

Aber schön wäre es schon, ich/wir könnten gelassener sein, als immer zu versuchen, unser Wohl selber zu machen.

In diesem Sinne, grüßt sie ganz herzlich Ihr Pfarrer Ulf Rödiger.

Pfarramt Aken

06385 Aken Poststr. 38 Tel.: 034909/82300

Groß Rosenburg

39240 Groß Rosenburg Hauptstraße 46 Tel.: 039294/20244