Sachsendorf

Zum Trinitatisfest 1951 wurde die kleine Sachsendorfer Kirche nach Jahrhunderten der Fremdnutzung wieder als Kirche eingeweiht. Seit dieser Zeit haben die Sachsendorfer, die Teil der Rosenburger Kirchengemeinde sind wieder ein eigenes Gotteshaus. Heute gibt es in der Gemeinde keine regelmäßigen Gottesdienste bzw. Veranstaltungen mehr. Dafür lassen erste Bemühungen einiger Sachsendorfer, die Kirche als Ort der Gemeinschaft wieder zu beleben hoffen, dass hier eines Tages wieder öfter Gemeindeleben im umfassenden Sinn stattfinden wird.

Beispielgebend

Adventsnachmittag Sachsendorf

Seit zwei Jahren organisieren einige Sachsendorfer Frauen und Männer einen Adventsnachmittag in und um die Sachsendorfer Kirche der die Trennung zwischen Kirchen- und Ortsgemeinde aufhebt. Das ist ein kleines hoffnungsvolles Zeichen, dass die Kirchengebäude als hervorragende Orte nicht nur für Verkündigung und Gebet, sondern auch für die Gemeinschaft eines Dorfes entdeckt werden.

Adventsnachmittag um die Kirche Sachsendorf